Penonome


Die Stadt Penonomé ist die Hauptstadt der Provinz Coclé und liegt direkt an der Panamericana. Mehr als 21.700 Einwohner

leben hier in einer flachen und unbewaldeten Umgebung. Gegründet wurde die Stadt 1581, deren Name „Penó nomé“ in der Sprache der Einheimischen übersetzt heißt „Nomé wurde hingerichtet“. Nomé, ein Häuptling einer der lokalen indianischen Stämme, wurde der Geschichte nach, von einem spanischen Kolonialbeamten getötet. Im Jahr 1671 war die Hauptstadt Cocles für eine kurze Zeit die Hauptstadt von Panama, nachdem Henry Morgan sie eingenommen hatte. Penonomés Bevölkerung setzt sich aus Chinesen, Mestizen und Afroamerikaner zusammen. Im Ortskern befinden sich die lokale Regierung sowie ein kleines Museum. Es gibt Jugendwohngemeinschaften, betrieben von den SOS-Kinderdörfern und finanziert von dem Hermann Gmeiner-Fonds. Durch Penenomé hindurch gehen zwei große Strassen, zum einen die La Avendida Juan Demmóstenes Arosemena und zum anderen die Interamericana. Hierdurch sind von Penemoné sehr viele Orte innerhalb Panamas durch einen regen Busverkehr zu erreichen. Panama-Stadt, zum Beispiel, ist innerhalb von zweieinhalb Stunden zu einem Preis von $5 zu erreichen. Ganz in der Nähe von Penemoné befinden sich einige schöne Strände von Panama. Bekannt sind hier der Playa Santa Clara und der Playa Farrallon. Etliche Hotels wurden dort in der Nähe errichtet, wovon einige auch als Nobelhotels bezeichnet werden.

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu