Geschichte Panamas


Das seit ca. 12.000 Jahren von indianischen Stämmen besiedelte Panama rückte ab 1501 in den Fokus europäischer Geschichtsschreiber.



In diesem Jahr wurde die Küste im Rahmen von Christoph Kolumbus 2. Expedition besucht und kartographiert. Schnell erkannten die Spanier die einzigartige geographische Lage der kürzesten Verbindung zwischen Atlantischem und Pazifischem Ozean. Das 1519 gegründete Panama Stadt entwickelte sich zu einem bedeutenden Umschlagplatz im spanischen Kolonialreich. Diese Verbindung der beiden Ozeane durchzieht die Landesgeschichte wie ein roter Faden. Auch nach der Unabhängigkeit von Spanien – zunächst 1821 als Großkolumbien – werden Passagiere und Waren über die Landenge transportiert, z.B. beim kalifornischen Goldrausch auf dem Weg von New York nach San Francisco. Eine Wasserstraße sollte die schwierige Landroute ersetzen. Eine französische Kanalbaugesellschaft unter Führung des bekannten Ingenieurs de Lesseps scheiterte zwischen 1880 und 1889 in einer der größten Firmenpleiten des 19. Jahrhunderts. Die US-Armee erzwang 1903 die Unabhängigkeit Panamas von Kolumbien und stellte bis 1914 den Kanal fertig. Die Kontrolle über die Kanalzone blieb bis 1999 in amerikanischer Hand. Doch auch nach Übergabe des Kanals an Panama behalten sich die USA vertraglich das dauerhafte Recht auf eine militärische Intervention vor.

Wir empfehlen..

  • Reiseziele

Panama Strände Panama Strände Auch in Sachen Strände in Panama, gelten die gl...
Panama Inseln Panama Inseln In Panama findet man sowohl im Atlantik, als auc...
Isla Taboga Isla Taboga Isla Taboga ist 20km von Panama City entfernt ...

Finde uns auf Facebook

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu