Tonosi


Tonosi ist ein Bezirk in der Provinz Los Santos, liegt auf der Azueros Halbinsel und hat seinen Verwaltungssitz in der gleichnamigen

Stadt Tonosi. Der Bezirk ist in elf Gemeinden unterteilt. Tonosi, Altos de Guera, Cañas, El Bebedero, El Cacao, Cambutal, Isla de Cañas, La Tronosa Flores und el Cortezo. Die gesamte Region ist bisher vom Tourismus sehr unerschlossen geblieben und gilt bis heute noch als absoluter Geheimtipp Panamas. Vor ein paar Jahren wurden die Straßen komplett erneuert, was die Infrastruktur in den Gemeinden erheblich verbessert hat. Von Las Tablas aus gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, um die Stadt Tonosi mit dem Auto zu erreichen. Die eine Straße führt über das Dorf Macaracas und die andere schlängelt sich durch das Tal von Tonosi. Die Stadt Tonosi ist mit etwa 2.000 Einwohnern eher mit einem Dorf zu vergleichen. Die Bewohner widmen sich der Landwirtschaft, der Viehzucht und dem Fischfang. Obwohl diese Gegend als eine der trockensten der Republik Panamas gilt, wird hier extrem viel Reis angebaut. Darüberhinaus ist hier der Fischfang ein sehr lukratives Geschäft. Der Fischreichtum dort ist einfach unvergleichlich und lockt deshalb auch viele Sportfischer aus aller Welt an.

In Tonosi lässt es sich Sportfischen auf höchstem Niveau

Vorallem die Gewässer um Bucaro und Cambutal sind in den Fachkreisen sehr bekannt und werden von den erfahrenen Kapitänen angesteuert. Die meist gefangenen Arten sind Thunfische (Big Eye und Yellowfin), Fächerfische, Dorado, Wahoo und Marlin. Von Juni bis November können hier auch viele Walarten gesichtet werden, die oft sogar von der Küste aus zu sehen sind. In den Wäldern von Tonosi treiben besonders die Brüllaffen ihr unwesen und machen durch ihr lautes Geschrei auf sich aufmerksam. Eine Fahrt durch den Fluss von Tonosi ist auch ein absolutes Erlebnis. Krokodile, Schildkröten und viele Vogelarten lassen sich dabei bestaunen. Wer gerne Wasserschildkröten live bei der Eiablage beobachten will der sollte der Isla Cañas einen Besuch abstatten. Die Insel steht unter strengem Naturschutz und lockt Jahr für Jahr hunderte Meeresschildkröten zum brüten an. Zum Surfen eignet sich am besten Cambutal, das ca. 30 Minuten von Tonosi entfernt liegt. Durch die Nähe zur Provinz Veraguas liegt der geheimnisvolle und einzigartige Nationalpark Cerro Hoya nur einen Katzensprung entfernt. Die Preise für Verpflegung und Unterkünfte dort liegen deutlich unter denen von Playa Venao und Pedasi. Bleibt abzuwarten, wie lange das noch andauern wird.

Travelpanama Tipp

Sportfischer aufgepasst. Die Gewässer um die Azueros Halbinsel bieten perfekte Bedingungen zum Sportfischen. Hier muss man keine 2-3 Stunden mit dem Boot zu den Fischgründen hinausfahren. Da es sehr schnell tief wird, kann man direkt in Küstennähe loslegen. Das wirkt sich natürlich auf die Preise aus, die dadurch erheblich niedriger ausfallen. Wer gerne Fisch isst, kann sich köstlichsten frischen Fisch kiloweise zu einem Spottpreis kaufen. Von Thunfisch bis Congrio, von Kalamar bis zum Hummer gibt es in den Gemeinden von Tonosi alles was das Herz begehrt.

Bucaro Video

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu