Der Ausbau des Panamakanals geht in die nächste Runde


Mit dem Gießen von Beton über zuvor vorbereitete industrielle Schalungen am Boden der oberen Kammer der Gatun Schleusen,


begann am letzten Freitag offiziell der Bau der “Atlantik Locks“ (Atlantik Schleusen). Die Struktur wird hauptsächlich durch Stahlstangengitter und Beton geformt, welche die Betonblöcke entsprechend modellieren die letztlich den Boden der Schleuse bilden werden, sagte die Panama Canal Authority (ACP). Für den Bau der dritten Fahrspur der neuen Schleusen werden, sowohl auf der Atlantik-Seite, als auch auf der Pazifik-Seite insgesamt 4,8 Millionen Kubikmeter Beton benötigt. Allein für die Atlantik Schleuse werden 2,5 Millionen Kubikmeter Beton verwendet, deren obere Kammer eine halbe Million Kubikmeter Beton umfassen wird. Jeder dieser Blöcke misst 100 Kubikmeter. Rund 15, acht Meter Lastwagen, ausgestattet mit Isolierungen werden erforderlich sein für das Verpacken der Blöcke, um eine optimale Temperatur bis zu dem Moment des Verpackens zu gewährleisten. “Grupo Unidos por el Canal“ (die vereinte Gruppe für den Kanal), Auftragnehmer des dritten Satzes von Schleusen, begann mit dem Verpacken nachdem das Ministerium für öffentliche Arbeiten (MOP) eine Betonrezeptur genehmigt hatte. "Auf diese Weise beginnt eine der wichtigsten Etappen des Projekts", sagte Jorge Quijano, Vizepräsident Ingenieurwesen und Programm-Administration der ACP. Quijano sagte außerdem, dass das Konsortium des Auftragnehmers ein "solides Team" sei, um die Arbeiten letztlich abzuschließen. "Wir haben einen langen Weg zu gehen zusammen mit harter Arbeit, aber wir sind sicher, dass dieses Projekt auf die Art weitergeführt wird, wie es geplant worden ist", sagte Quijano.

(Quelle: La Prensa)

Finde uns auf Facebook

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu