Panama hat 149 Millionen Euro in ein neues Konferenzzentrum investiert


Das lateinamerikanische Land hat 66 internationalen Kongresse im Jahr 2011 abgehalten und hat geplant, insgesamt 126 Veranstaltungen


im Laufe dieses Jahres zu erreichen. Panama wird mindestens 40.000 Besucher in den nächsten zwei Jahren empfangen, die an mehr als 15 internationalen Veranstaltungen teilnehmen. Panama hat ein Auge auf Geschäftsreisende geworfen und will sich nun sowohl auf den Bau neuer Einrichtungen als auch um die Verbesserung der touristischen Dienstleistungen konzentrieren. Das geplante Panama Conference Centre wird Platz für mehr als 20.000 Personen haben und wird rund 149 Millionen Euro kosten. Es ist das aktuellste Projekt, das, aufgrund der großen Nachfrage von Veranstaltungen, Kongressen und Firmen Events, ins Leben gerufen wurde. Die Tourismus Behörde von Panama (ATP) hat sich das Ziel gesetzt rund 400.000 Übernachtungen bis Ende 2014 zu erzielen. Darüberhinaus soll der touristische Wachstum von 12 bis 15% gesteigert werden, wie heute Ernesto Orillac, Vize Tourismusminister von Panama im Rahmen der Messe EIBTM in Barcelona erklärte. Man geht davon aus, dass mindestens 40.000 Menschen in den nächsten zwei Jahren das Land besuchen werden, um an über 15 internationalen Veranstaltungen teilzunehmen. Mit dem sportlichen Wettkampf Ironman erwartet sich Panama einen Zustrom von über 2000 Besuchern im Februar 2013. Im Mai nächsten Jahres werden weitere 15.000 Personen für den World Missionary Movement erwartet.  Im Jahr 2011 veranstaltete Panama 66 Konferenzen und verbuchte damit 120.000 Hotelübernachtungen. Das Land plant nun dieses Jahr diese Zahl zur übertreffen und sogar 126 Veranstaltungen zu erreichen. Die Kongresse bzw. Konferenzen lieferten 90.000 Übernachtungen im Jahr 2011. Derzeit verfügt das Land über mehr als 600 Hotels und ca. 23.500 Betten in touristischen Unterkünften. Internationale Hotelketten haben sehr viel in den Ausbau ihrer Kapazitäten investiert und man erwägt die Eröffnung von 50 weiteren Hotels im nächsten Jahr. Im vergangenen Jahr empfing Panama 2 Millionen internationale Besucher und die Tourismusbranche erwirtschaftete einen Umsatz von 2.000 Millionen Euro. Die Tourismus Behörde von Panama (ATP) schätzt, dass im Jahr 2012 ca. 2,2 Millionen Reisende das Land besuchen werden. Das neue Convention Center Panama gilt als die beste Wahl für Business-Events in Lateinamerika. Die große Veranstaltungsfläche deren Eröffnung für 2014 geplant ist, wird vom HPC-Contractors Konsortium umgesetzt. Das Konsortium wird von Kapital aus Panama, Spanien, Costa Rica und Puerto Rico finanziert. Der Komplex ist etwa 57.000 Quadratmeter groß, verfügt über 16 Konferenzräume, ein Theater für 1947 Personen und ein Amphitheater mit einer Kapazität für 2.000 Personen. Er befindet sich ganz in der Nähe des Panamakanals und des Biomuseums. Neben der 15.000 m2 Ausstellungshalle, wird der neue Raum ein Restaurant und einen Mehrzweckraum mit rund 4.000 m2 haben. Als Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Passagier-und Frachtverkehr hat das lateinamerikanische Land den Ausbau des Panamakanals und eines neuen Terminals am Flughafen Tocumen veranlasst. Der Ausbau des Panamakanals, der strategischen Handelsroute des Kontinents, wird zeitgleich mit der Feier seines hundertjährigen Bestehens, fertiggestellt. Die Arbeiten am Ausbau seiner Anlagen werden 2014 ihren Höhepunkt erreichen. Die Erweiterung des Kanals wurde im Jahr 2007 initiiert und zielt vor allem auf den Bau zweier riesiger Schleusensysteme, welche die bereits existierenden Schleusen, Miraflores, Pedro Miguel und Gatun, ergänzen sollen. Darüber hinaus verzeichnete der internationale Flughafen Tocumen mehr als 6 Millionen Passagiere im Jahr 2011. Der Flughafen hat bis jetzt, in diesem Jahr, insgesamt 1.115.647 Passagiere empfangen, was einer Steigerung von 160.230 Reisende aus dem Vorjahr und einer prozentualen Wachstumsrate von 16,8% entspricht. Der Internationale Flughafen ist der wichtigste von Panama und von ganz Mittelamerika, mit Flügen zu Städten in Amerika und Europa. Derzeit gibt es 12 direkte Flüge nach Nordamerika, mehr als 80 direkte Flüge in die Karibik, Mittel-und Südamerika und tägliche Flüge nach Europa. Panama hat auch 13 andere Flughäfen, die verschiedene Regionen des Landes anfliegen wie zum Beispiel Chiriqui, Cocle, Los Santos oder Bocas del Toro. Ab 2013 wird Panama das Biomuseum der Vielfalt eröffnen. Es wird eine Fläche von 4.000 m2 besitzen und wird vom renommierten Architekten Frank Gehry entworfen. Das Museum ist der Artenvielfalt und dem Naturschutz gewidmet. Das neue Zentrum beschreibt die Entstehung des Isthmus von Panama und seiner globalen Biodiversität vor drei Millionen Jahren. Es war ein geologisches Ereignis, welches das Klima der Erde veränderte und auf die Tier-und Pflanzenarten großen Einfluss hatte. Ausser den 8 Messehallen und der 4000 m2 Gesamtfläche wird das Biomuseum einen botanischen Garten verfügen. Um den Fortschritt des Projekts genau mitverfolgen zu können, gibt es bereits die Möglichkeit Führungen in Anspruch zu nehmen.

(Quelle: Visitpanama.com)

Finde uns auf Facebook

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu